Wer sind wir?

Die Bürgerinitiative Plantage Potsdam wurde von engagierten Potsdamer Bürgern 2015 gegründet. Insbesondere die andauernden Diskussionen um diesen stadtwichtigen Raum der Plantage bewogen uns, uns hier zu finden. Um dem schönen Potsdam, dem Potsdam wie es war und es weitgehend wieder werden sollte, ein Sprachrohr zu geben.

Dabei verstehen wir uns als Potsdamer, die im heute fest verwurzelt sind. Nein, wir fordern keine Kutschen auf Potsdams Straßen. Jedoch Menschen, die sich lebendig und aufrichtig für diese Stadt einsetzen. Und diese Stadt nicht als Raum begreifen, der möglichst schnell hinter sich gelassen werden soll. Sondern mit Bedacht erlebt wird.

Fest verwurzelt im Heute heißt aber auch, dass wir uns nicht bedingungslos an Altes klammern.  Zum Beispiel nicht an das Rechenzentrum. Gebäude ohne Dächer sollten nicht die Stadtmitte dominieren. Und auch solche mit einfachsten Rasterfassaden nicht. Und schon garnicht solche, bei denen die Fensteröffnungen beliebig ausgestanzt wurden.

Wichtig ist uns das Potsdamer Format der Gebäude. Der Alten und der Zukünftigen. Eine Regelmäßigkeit der Architekturen. In Bauhöhen und Anzahl von Geschossen. Gestaltungen, die über eine bloße Außenwand mit Guck-Löchern weit hinaus gehen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Teilen Sie unsere Ansichten? Dann stöbern Sie doch weiter auf unseren Seiten. Und sprechen Sie uns an. Wir haben ein offenes Ohr für Sie. Auch dann, wenn Sie nicht unsere Ansichten teilen.

die BI Plantage-Potsdam

Impressum | Links auf Plantage-Potsdam.de